esko-systems Netzwerksicherheit 2.0
Unternehmen lernen die Netzwerksicherheit der nächsten Generation kennen
19. März 2019
LET IT BEE - Die Aussaat - Blumen für die Bienen - Header
LET IT BEE starts: Die Aussaat
30. April 2019
Show all

Wir bringen Licht in die Windows 10 Versionen

esko-systems_windows10

„Mit Windows 10 wird alles leichter“ oder „nie mehr aufwendige Windows Betriebssytem Updates“: Über diese Versprechen freuten sich alle Admins, die in der Vergangenheit die Migrationen von „NT4.0 auf XP“ und „XP auf W7“ geplant und durchgeführt haben. Jetzt kommt diesen Monat schon wieder eine neue Version von Windows 10 heraus: die 1903.
Was gut gemeint war und mit tollen Marketing-Versprechen als „Windows-as-a-Service“ angepriesen wurde, hat sich in der praktischen Umsetzung als schwierig erwiesen.

Häufig haben Updates nicht funktioniert. In anderen Fällen funktionierten sie zwar, führten danach aber zu Fehlfunktionen, Inkompatibilitäten oder sogar zu Datenverlusten. Woran liegt das? Etwa an ungenügender Programmierung und unzureichenden Tests seitens Microsoft? Fakt ist: Jeder, der mit Programmierung zu tun hat, weiß, dass die IT-Welt in einem unglaublichen Maß komplexer geworden ist. Deshalb wird es immer schwieriger, alle Umgebungen, Hardwarekomponenten, Applikationen, usw. zu testen.

Man kann es eindeutig auch an den vielen Updates innerhalb der Versionen erkennen. Aktuell, also Anfang April gab es jetzt ein Update noch für die Version 1809, obwohl die 1903 auch diesen Monat erwartet wird. Man hat sich den vielen Abstürzen des Internet Explorers wohl erfolgreich angenommen.

Vor diesem Hintergrund begegnen uns sehr viel Fragen:

Diejenigen, die auf die aktuelle Windows 10 Version setzen, fragen:

  • Darf man immer auf die aktuelle Version von Windows 10 Upgraden?
  • Womit verdient Microsoft dann sein Geld?

Diejenigen, die schlechte Erfahrungen mit Updates gemacht haben, fragen:

  • Muss ich dann immer auf aktuelle Versionen gehen?
  • Wie lange kann ich Versionen bzw. Updates hinausschieben?

Diejenigen, die einen möglichst langen Lebenszyklus Ihrer Clients haben möchten, fragen:

  • Bekomme ich auf alle Versionen von Windows 10 Support?
  • Was bringt mir die Windows Enterprise Edition in diesem Fall?
  • Kann ich auf die LTSC Edition gehen?

Wir helfen Ihnen, Licht in das Dunkel der Windows 10 Fragen zu bringen. Denn wer zur falschen Zeit auf die falsche Version geht, erlebt einen unerwarteten Mehraufwand.

Unser Team aus Lizenzkönnern und Clientexperten findet gemeinsam mit Ihnen die richtige Update-Strategie für Ihr Unternehmen und setzt die richtigen Tools ein, um diese Strategie mit möglichst wenig Aufwand, umzusetzen. Kontaktieren Sie uns unter vertrieb@esko-systems.de